Horst Seehofer bereitet Studie zu Rassismus in der Gesellschaft vor →

ZEIT Online:

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) plant eine Studie zu Rassismus in der Gesellschaft. „Eine Studie, die sich ausschließlich mit der Polizei und dem Vorwurf eines strukturellen Rassismus innerhalb der Polizei beschäftigt, wird es mit mir nicht geben“, sagte Seehofer der Bild am Sonntag. „Das wird auch dem Problem nicht im Ansatz gerecht. Hier bedarf es eines wesentlich breiteren Ansatzes für die gesamte Gesellschaft und an diesem arbeiten wir.“

Es wäre schon interessant zu erfahren, wie dieses Theater begründet wird. Wenn man nicht davon ausgeht, dass bei dieser Studie rauskommt, dass zufällig, entgegen jeder Wahrscheinlichkeit, absolut niemand in der Gesellschaft rassistisch ist – und warum sollte man – kommt man schnell zu neuen Fragen. Die zwei wichtigsten: Okay, es gibt Rassismus in der Gesellschaft, was tun wir dagegen? Und: Wir wussten auch vor dieser Studie von einer Häufung rechtsextremer Vergehen in der Polizei und haben es jetzt unnötig aufgeschoben etwas dagegen zu unternehmen, aber vielleicht ja jetzt?

Ich gehöre echt nicht zu den Leuten, die ACAB als ihren Leitfaden für‘s Leben sehen, aber diese Angelegenheit ist schon eine ziemliche Farce. Wenn meine Katzen ein Fellknäuel in den Flur kotzen, fange ich nicht an erst mal die gesamte Wohnung zu wischen.

Hallo, ich bin Marcel, zeichne selten Comics, schreibe manchmal Texte, gestalte öfter Digitale Produkte und interessiere mich für Bücher, Digitalen Minimalismus, Philosophie, Kunst und Videospiele. 👋

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.