Pandemie Punkt PNG

Anfang März zeichnete ich diesen Avatar und nutzte ihn bisher nur in etwaigen Slack-Channels. Jetzt ist der Prepper-Aspekt der Pandemie schon vorbei, aber die Gesichtsmaske könnte aktueller nicht sein. Ich habe jetzt zwei Einkäufe mit Maske hinter mir und muss sagen, dass das alles kein Problem wäre, würde ich nicht ständig Regale umwerfen und Leute anrempeln, weil meine Brille beschlägt. Wäre aber auch ein guter Anfang für eine RomCom.

„Haha, ich habe nichts gesehen und jetzt liegen wir hier auf dem Boden!“
„Ja, den Mindestabstand halten wir so aber nicht ein!“
„Schau mal, drüben prügeln sich zwei um das letzte Paket Roggenmehl!“

Das erinnert mich daran, dass ich die letzten Wochen schon öfter den Gedanken hatte, dass gerade bestimmt ganz viele möchtegern Autoren und Drehbuchschreiber ganz furchtbar kreative Ideen für Geschichten mit Pandemiekontext haben. Kann gar nicht erwarten, dass die nächsten fünf Jahre davon dominiert sein werden.

Hallo, ich bin Marcel, schreibe manchmal Texte, gestalte öfter Digitale Produkte und lebe mit meinen Katzen Gigabyte und Millimeter in Berlin. 👋

1 Kommentar

  • Hi. Habs heute mal mit eingeseiften Brillengläsern probiert. Ein kleiner Tropfen auf beide Gläser verrieben. Klar ist ein leichter Schmierfilm auf den Brillen auch doof, aber für mich erträglicher als nichts sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.