What Remains Of Edith Finch

Obwohl ich es gerne selbst vergesse, liebe ich kurze Spiele mit einer guten Story. Weil mir diese augenscheinlich leichte Tatsache so oft entfleucht, entdecke ich manchmal hervorragende Spiele viel zu spät. So auch What Remains Of Edith Finch.

Es kam zu mir, weil es gerade im neuen Epic Games Store kostenlos zu haben ist und für umsonst ist man ja schnell mal davon überzeugt etwas zu probieren.

Was soll ich sagen. Gestern habe ich es gestartet und nach einer Stunde beendet, weil es ZU schön war. Ich wollte nicht, dass es aufhört. In den ersten zwei Minuten war ich schon so begeistert, dass ich diesen Tweet schrieb und meine Begeisterung wurde nicht weniger.

Gerade, ich bin noch im Prozess meine Tränen wegzuwischen, habe ich es beendet. Es geht nur grob zwei Stunden. What Remains Of Edith Finch? Nur eine der großartigsten Videospiel-Erfahrungen meines Lebens.

Ich will nichts über die Story erzählen, das kann die Story selbst am besten. Mechanisch verlangt einem das Spiel wenig ab. Abschätzig werden Spiele dieser Art “Walking Simulator” genannt, aber ich finde, dass “Interaktive Geschichte” ein besserer Name dafür ist.

Zwei Stunden, eine fantastische, schöne, fabelhafte Geschichte und das ganze aktuell für kein Geld, selbst wenn es die 20 Euro, die es auf Steam kostet, mehr als Wert gewesen wäre. Tut euch den Gefallen und spielt es.

Für mehr weltbewegende Inhalte kann man mir auf Twitter und Instagram folgen. 👋