Nachdem ich gestern im Stasi Museum war und mir noch mal vor Augen führte, dass die DDR – unabhängig von der grundsätzlichen gesellschaftlichen Dynamik ständig zu erwähnen, dass nicht alles schlecht war (Hashtag NotEverythingWasBad) – doch einfach ein Schurkenstaat gewesen ist schaute ich abends noch mal Schindlers Liste.

Ist ja wirklich kein Film, den man kurz vorm Schlafen schauen sollte. Abgesehen davon, dass er drei Stunden und 15 Minuten geht, ist er intensiver, als ich ihn in Erinnerung hatte. Dabei sah ich ihn vorher schon zwei Mal.

Nach dem Film öffnete ich Twitter um zu lesen, wie Leute “Deutschland den Deutschen” rufend und den Hitlergruß zeigend durch Sachsen laufen.

Aber Hauptsache alle erwähnen im Minutentakt, dass wir ja nicht alle Sachsen und Chemnitzer in einen Topf werfen sollten. Das ist wirklich das, worauf wir uns konzentrieren sollten, niemand sollte sich unnötig angesprochen fühlen. Im Gegenteil, wir sollten primär die Leute loben, die es schaffen nicht mit Hitlergruß durch die Straßen zu laufen. Was wir auf keinen Fall machen sollten? Die Leute bestrafen, die wortwörtliche Nazis sind, oder es okay finden sich mit wortwörtlichen Nazis abzugeben. Nee, das wäre verrückt.

Hauptsache alle sind gut gelaunt. Hashtag NotAllMen. Hashtag NotAllSachsen. Hashtag HauptsacheAmThemaVorbei.

Für mehr weltbewegende Inhalte kann man mir auf Twitter und Instagram folgen. 👋