☰ Monotonalsperre!

Weil so ist das im Internet. Kaum angekündigt, kann man das ganze dann auch schon betrachten. Monotonalsperre nenne ich es. Der Grund, warum ich meinen Themes Namen gebe ist übrigens, weil ich irgendwann bei Theme 14 beim mitzählen durcheinander gekommen bin. Ich habe also keinen blassen Schimmer welches Redesign das hier jetzt ist, aber es hat einen coolen Namen.

1. Designfreiheiten

Wie ich schon im anderen Beitrag schrieb, das Theme ermöglicht mir die Einträge individuell zu gestalten. Das ist generell ziemlich cool, davon ausgehend, dass ich recht schnell gelangweilt bin von meinen Themes. Allerdings hält sich das ganze in Grenzen, weil ich die Möglichkeit beibehalten will irgendwann wieder ein ganz normales Theme zu benutzen und dafür nicht 2000 Blogeinträge umbauen zu müssen. So ist das Möglich. Ich habe hier mal ein paar alte Beiträge beispielhaft etwas hübscher gemacht. Einmal wäre da der Sonic-Iceland-Beitrag, dann Re:Jailbrake, dann hier das Zyklopenmädchen, Yoshi’s Island und der Beitrag zu den drei Schatten.

Ich möchte an dieser Stelle nochmal betonen, dass das Ausnahmen sind. Wenn mir danach ist, kann ich einen  Beitrag hübscher machen. Ansonsten bekommt er nur das Standardlayout, das aber auch der absolute Burner ist. Selbstverständlich.

2. Neue Funktionen und Funktionalitäten

Aus Gründen ist die Sidebar flöten. Sie ist nach unten gerutscht, war sie vor Ewigkeiten schonmal, heißt jetzt wieder Bottombar und ist noch ein wenig unstrukturiert, aber auf dem besten Weg der Ansprechpartner für alle wichtigen Informationen rund um den Blog zu werden.
Außerdem hat sich in den Kommentaren einiges getan. Die @replies, die sowieso niemand verstanden hat, sind flöten und wurden durch Threaded-Comments ersetzt. Das dürfte der Übersichtlichkeit dienen. Und sonst ist auch einiges passiert, schaut halt mal.

3. Bitte verschwinde, wenn du nicht aktuell bist

Solltest du einen alten Browser benutzen, dann wird das hier alles furchtbar aussehen. Das ist okay, in den coolen Browsern (sprich: Chrome, Safari, Firefox) sieht es, soweit ich das getestet habe, recht gut aus.

Außerdem ein Dank an Martin, der mir bei einigem Technikkram geholfen hat, und Kai, dem ich diese Pfeile in der single.php geklaut habe.

Kommentare

  1. Ich konnte mich nie so wirklich mit dem vorigen Design anfreunden. Wirklich nicht.
    Aber das hier ist einfach mal sowas von gut. (Ich mag besonders den neuen Kommentarzähler und die Möglichkeit die Beiträge individuell zu gestalten.)
    Hast du wirklich gut gemacht.

  2. Fett! Gefällt mir wesentlich besser und sieht nach Zukunft aus. Nicht im Sinne von futuristisch sondern von… zukunftsweisend? Eh. Coda Blättchen ftw.

  3. Ich finde es insofern besser als dieses andere Blog, wo jeder Beitrag anders aussieht, da ich es lieber dezent mag. Das Layout generell ist sehr awesome.

  4. qaiil <3 😀
    Is nice. Rly. Gefällt mir glaub' sogar besser als vorher. Bis auf die Kommentare. Könntense da nich einfach nochn paar Borders reinklatschen? Sonst ist das irgendwie so… unübersichtlich, ähh, unstrukturiert.. – nein, auch nicht, ach egal, halt irgendwie verwirrend. Oben und unten Linien die münümal dunkler sind als der BG und mir wäre sehr geholfen.

    1. Und irgendwie suxxt das, dass wenn man keine Homepage angibt und das standardmäßige “URL” drinsteht, der Blog hier wirklich drauf verlinkt. Vor allem lässt sich das ja nicht mal töten im .

  5. Oh, da kann ich direkt mal eine neue Funktion benutzen. Sehr dumme Kommentare kann ich jetzt ausblenden. Dazu zählen auch Kommentare, die ganz mieses Deutsch aufweisen. Einfach so. :wolfram

    1. Ja was, soll ich das jetzt in DEUTSCH neu forrmulierrän?

      Mir gefällt es weniger gut, dass keine abgrenzenden Linien zwischen den einzelnen Kommentaren vorhanden sind. Das führt zu einem kleinen Mangel an Übersichtlichkeit. Finde ich.

  6. Die Threaded Comments von WordPress find ich nicht so knorke. Gibt halt eher wenige unterschiedliche Diskussionsstränge pro Beitrag, als das es sich groß Sinn macht, auf der anderen Seite kannst du im Nachhinein auch nicht mehr davon weg.

    Und son bisschen Javascript im Kommentarfeld (BRAUSA, WENN HIER ZEUG STEHT DANN LASS DAS FELD GROSS! KTHXBAI!) wär toll.

    Aber sehr schön hier alles, ich bin ab jetzt wohl gezwungen, mir jeden Beitrag nicht mehr nur im Feedreader anzuschaun 🙂

    1. Im Prinzip würde ich dir bei den Threaded Comments zustimmen, aber ich glaube dieser Blog ist die Ausnahme. Ich weiß ja relativ gut, was hier in den Kommentaren abgeht, und die Funktion dürfte ziemlich was bringen. Wenn nicht, auch egal. ^^

      Und ich würde gerne allen möglichen JS-Shizzle einbauen, leider kann ichs nicht. Aber das Kommentarfeld braucht wirklich noch ein paar Handgriffe, bis es vernünftig ist.

  7. Das Kommentarfeld ist bei mir aktuell noch ein wenig verbuggt, was seine Beschriftung angeht. Das weißt du aber bestimmt schon. Was du eher nicht weißt, ist wie ich die Beschriftung in meinem Blogdings gelöst hab. Das darfst du dir abschauen, ich hab mir das auch nicht selbst ausgedacht.

    1. Haha, gute Lösung, ich musste lächeln. Aber das ist das Problem, ist mir ein wenig zu verspielt und “niedlich”. Ich bügel die Ecken hier noch aus.

  8. Sehr schick. Minimalistisch kommt immer gut.

    Frage: Ist dir schon aufgefallen dass das Filmrezensions-Plugin wohl nicht mit deinem neuen Design klarkommt? Das sieht etwas sehr gestaucht aus bei mir im Firefox.

      1. Hier (FF) auch vollkommen gestaucht, wie in Stefans Screenshot. Ursache ist übrigens das “float: left” in der .fn-Class, die den Links dort zugewiesen ist.

        Weil das an anderer Stelle ggf. durchaus einen Sinn ergibt, führt ein “overflow: auto” in “#wp_movie_ratings.page_mode #reviews li div.hreview p.item” vermutlich sinnvoller zum Ziel, weil das den floatenden Bereich gewissermaßen einkapselt.

  9. eine Idee wäre noch, dass du phpseitig checkst, ob als url http://URL übermittelt wurde und falls ja das einfach in der wp-comments-post.php rausschmeißt. Wobei ist scheiße. Wobei(2) da gibts bestimmt nen hook.

    1. Die Eingabefelder werden noch überarbeitet. Ich weiß, dass Visuellegedanken-Martin dazu die Lösung hat, aber der ist gerade sonstwo, kommt heute wieder und dann wird das gefixt.

  10. Gefällt mir richtig, richtig gut!
    Hab gerade nur 2x klicken müssen, um festzustellen, dass der Screenshot rechts in diesem Post keine nerdige Navibar ist.
    FAIL!

  11. jetzt muss ich hier tatsächlich auch noch lob loswerden und mich in die reihe derer gesellen, die ganz tief in deinem anus stecken. naja, was soll’s. tut wirklich sehr gut im auge. die idee der, wenn gewollt, anpassbaren blogeinträge ist wirklich super. ebenfalls die tatsache, dass die anpassung dezent, aber merklich und ansprechend ausfällt, kann ich nur als äusserst positive veränderung des blogs anerkennen. so, reicht. nachher denkst du noch ich find dich und deinen blog irgendwie toll und interessant oder so.

    ach ja, öffnen sich die links bei einfachem klicken denn jetzt endlich in einem neuen tab? ich würde das sehr begrüssen. 😉

  12. Schick! Habe noch ein paar Kleinigkeiten gefunden. Erzähl ich morgen in Ruhe mehr zu. Jetzt mache ich mal mein “Fast-Kein-Internet-Wochenende” weiter. (Ich habe nämlich noch Wochenende.)

  13. Mir gefällt’s 🙂
    Eine Kleinigkeit wäre da noch: Dieser Kommentar-Indikator oben rechts verlinkt auf #comments, im Quelltext hast du aber nur die ID ‘kommentare’ vergeben, weswegen der Ankerlink nicht funktioniert. Sollte aber schnell zu beheben sein.

    LG, Nico

  14. Ich find’s großartig, gefällt mir. Und dass man seinen Themes kleine Kosenamen verpassen sollte ist sowieso… jetzt positives Adjektiv einsetzen. Vermaledeit gut das Ganze. Respekt.

  15. Eigentlich kommentiere ich nicht so gerne zu diesen “Hey, ich hab n neues Design und immer noch den selben scheiß an Inhalt”-Artikeln. Aber irgendwie finde ich deine Idee hier echt gut. Hängt wahrscheinlich damit zusammen, dass der Inhalt wirklich besser wird. Und du Droid als Font benutzt. Jedenfalls, echt coole Sache.

  16. Habe deine Seite eben mal Spaßes halber bei seitwert.de überprüft:
    Das lässt sich verbessern

    * Es sind keine Keywords vorhanden.[?]
    * Es ist keine Meta-Description vorhanden.[?]
    * Das Meta-Tag “robots” fehlt.[?]
    * Es konnte kein Favicon gefunden werden.[?]

    Warum verzichtest du auf Keywords etc.? Aus Prinzip oder vergessen?

    VG
    Marco