☰ Twitter Liveblog Test

4:20:20 PM: Wenn das alles so funktioniert, müsste gleich automatisch ein Blogeintrag erstellt werden.

4:20:34 PM: Und jeder neue Tweet eine neue Zeile.

4:20:59 PM: Dann warten wir mal ab. 10 Minuten müsste das dauern.

4:28:14 PM: Hm, überaus spannend.

4:28:18 PM: Aaaaaachtung, neuer Blogeintrag! Twitter Liveblog Test ( http://uarrr.org/2009/09/14/ )

4:28:53 PM: Abgefahren, das klappt ja sogar!

4:29:12 PM: Technik ist so geil.

4:45:58 PM: Abgefahren. Das funktioniert tatsächlich beeindruckend gut. Jetzt benötige ich nur noch einen Grund es zu benutzen. 😀 #liveblogging

4:46:12 PM: Dank dafür übrigens an @JerikoOne für die Plugin-Empfehlung.

4:45:58 PM: Abgefahren. Das funktioniert tatsächlich beeindruckend gut. Jetzt benötige ich nur noch einen Grund es zu benutzen. 😀 #liveblogging

4:46:12 PM: Dank dafür übrigens an @JerikoOne für die Plugin-Empfehlung.

4:46:51 PM: Auch fein, dass das doppelt dargestellt wird. :/

4:46:51 PM: Auch fein, dass das doppelt dargestellt wird. :/

4:49:54 PM: Ich vermute(!), dass es daran liegt, dass der sich verschluckt, wenn er jede Minute nach einem Update guckt. Steht nun auf 2 Minuten.

4:49:54 PM: Ich vermute(!), dass es daran liegt, dass der sich verschluckt, wenn er jede Minute nach einem Update guckt. Steht nun auf 2 Minuten.

4:52:25 PM: Vermutung war falsch, trotzdem doppelt.

5:13:18 PM: Saft und Kekse. Manchmal ist Arbeit wie Urlaub.

Kommentare

  1. Pahaha, ihr seid halt totale Penner.

    @Tobi: Denk drüber nach. TvDuell Liveblogging, zum Beispiel?

    @knuspermagier: Wow. Toll. Amazing! Das nächste mal, wenn ich etwas teste, frage ich besser erstmal, obs schon jemand gemacht hat, damit ich mir die Erfahrung sparen kann. :doh

  2. @donvanone: Folgendermaßen: Es dauert 10 Minuten, bis der Post angelegt ist. Danach wird jede Minute geupdatet. Sonst würde das Plugin dauernd bei Twitter anfragen, ob ich nicht vielleicht die Intention hege live zu bloggen.

  3. Welches Plugin genau ist das? Hab selbst “LiveBlogging” und “TwitterLiveBlog”…hab aber noch keines der beiden ausprobiert…würde aber gerne auch sowas nutzen…

  4. Somit stelle ich mit Fassungslosigkeit fest, dass Herr P. Essnarbe von meinem durchschnittlichen Whnsinn gekapert worden ist. Gute Besserung! Möge er seine Sprache wieder finden.

    Nu aber mal im ernst. ich bin schon gespannt auf das du mit dem Plugin möglicherweise noch anzustellen gedenkst. Vier erfolg damit :).

  5. @uarrr!: nunja. okay. wenn Menschen kein Twitter haben, mag es den Anschein erwecken einen gewissen Sinn zu besitzen. Sonst ist es ja einfach deine Twitter Timeline im Blogartikelformat direkt zum ausdrucken…

  6. @Tobi: Das siehst du völlig falsch! Es ist nämlich so. Ich liebe twitter. Aber ich hasse es, weil es so kurzlebig ist. Ein Tweet überlebt maximal eine halbe Stunde, danach wird er vergessen (mit ausnahmen natürlich).

    Wenn man zu irgendeinem Event live twittert, dann ist das, was da entsteht (zumindest wenn ich es mache :zzz ) eine abgeschlossene Sache, die ich irgendwo archiviert und zum nachlesen haben möchte. Ein kleines Kunstwerk, wenn du so willst.

    Und da es sich nur um einen Ausschnitt meiner Timeline handelt, ist Twitter in diesem Fall nur das Werkzeug für einen Blogeintrag.

    Und so. :doh