Ich befinde mich gerade auf einer nicht-so-wirklich-geheimen Mission herauszufinden, ob auch Inhalte auf YouTube funktionieren, bei dem sich niemand in eine Badewanne voller Hackfleisch legt und Minderheiten beleidigt.

Da trifft es sich ganz gut, dass am Sonntag Wahlen in Berlin sind. Ich beleuchte in diesem Video, zusammen mit Cecilia, ob Nichtwähler sein wirklich so schlimm ist, wie alle immer sagen. Spoiler: Jap.

Viele Menschen fragen mich: Marcel, warum nutzt du deine immense Reichweite nicht mal um auf die wirklichen Probleme in der Welt anzusprechen? Sie haben Recht. Darum habe ich dieses Video produziert.

Ich habe ja schon seit Jahren Probleme mit meiner Nase. Sie verstopft, wenn ich mich hinlege. Ja, das ist eigentlich das primäre Problem, sonst geht es ihr gut. Jetzt habe ich, ein kompetenter Arzt und ein mannshoher Laser, den Schritt gewagt, diesem Problem den Garaus zu machen.

Wow, es ist 2016 und ich kann ein Video über ein neues “Harry Potter” Buch machen. Hier ein Spoiler: Es ist scheiße. Für Details ist das Video oben die richtige Anlaufstelle.

Über die Jahre, nicht zuletzt wegen dieses Blogs, wurde ich schon einige Male in der Öffentlichkeit erkannt, allerdings wurde ich bisher noch nie nach einem Selfie gefragt. Das ist jetzt vorbei!

Außerdem kaufte ich mir ein Apple Smart Keyboard für mein iPad!

Warum mache ich eigentlich Videos auf YouTube und, ganz relevant für diesen Ort, warum schreibe ich eigentlich kaum noch Blogposts? All diese Fragen und vermutlich sogar weitere, werden in diesem Video beantwortet.

Immer, wenn sich etwas verändert, das von vielen gemocht wird, gibt es viele Meinungen, die das ganze erst Mal schlecht machen wollen. Besonders in Deutschland ist “neu” meistens auch “schlecht” und “anders” auf jeden Fall nicht “interessant”, sondern eher “nicht mein Bier”.

Das ist amerikanischen Firmen zum Glück egal, deshalb befindet sich Snapchat, das in Deutschland ungefähr anderthalb Jahre nach dem Boom in den USA anfing Fahrt aufzunehmen, gerade im Prozess ein neues, großes Feature auszurollen: Memories.

Im Video erkläre ich was es ist, was es kann, warum es keine Gefahr für das bestehende Snapchat ist und warum man – ganz vielleicht – sich dazu herablassen sollte es mal auszuprobieren.