Ein iPad als Laptopersatz

Ich will seit Monaten einen Blogpost über mein iPad Pro (10.5″), und wie es tatsächlich mein Leben verändert hat, schreiben. Allerdings kamen dann zweihundert Sachen dazwischen. Aber jetzt stellt sich heraus, dass das eine gute Sache war, weil jemand anderes das jetzt viel besser gemacht hat.

Aber zuerst zu meiner Situation: Ich nutze mein Macbook wirklich nur noch für alles, was mit Design zu tun hat. Sketch, Abstract, etc. Sobald ich Feierabend mache, klappe ich das Macbook zu und erst wieder auf, wenn ich wieder anfange zu arbeiten. Alles dazwischen mache ich mit dem iPad. Teilweise war das Macbook für bis zu einer Woche unbenutzt. Das gab es vor dem iPad Pro und einem der letzten iOS Updates nie!

Wenn ihr euch im Detail für das Leben mit einem iPad Pro interessiert, lest diesen Blogpost von Paul Stamatiou. Er nutzt zwar teilweise andere Software als ich, aber die Grundaussagen kann ich alle so unterschreiben.

Wenn ihr spezielle Fragen zu Software habt, die ich benutze, schreibt mir gerne auf Twitter.

Für Kritik, Getrolle und Lob bin ich auf Twitter erreichbar. Für Benachrichtigungen bei neuen Beiträgen, kann man mir ebenfalls dort folgen. 👋