Ein Wochenende in Prag

Wir fuhren mit einem recht alten EC nach Prag, der relativ klassische Abteile hatte. In einem von denen saßen wir. Massig Amerikaner rannten an unserem Abteil vorbei und sagten “It’s totally like Harry Potter”, als hätten Sie noch nie welche gesehen.

Nachdem wir vor geraumer Zeit merkten, dass man von Berlin aus in nur vier Stunden mit einem einzigen Zug in Prag ankommen kann, haben wir uns dieses Wochenende losgemacht und die Stadt erkundet. Kurze Zusammenfassung: Sehr schön! Wirklich! Die Stadt wirkt sowohl erhaben und edel, als auch ein bisschen metal und badass. Spannender Mix. Kann ich auf jeden Fall nur empfehlen. Anbei ein paar (es sind eigentlich eher viele) Bilder.

Unser Hotelzimmer war direkt am Old Town Square. Perfekter Ort, sehr günstiger Preis, wunderschönes Zimmer. Grand Hotel: Eine Empfehlung.


Der große Dom im Hintergrund ist tatsächlich im Schloss. Also das Schloss ist drumherum. Völlig verrückt.




Hier konnte man selbst mit einer Armbrust schießen, aber ich fühle mich nie wohl dabei, bei solchen Sachen mitzumachen. Darum schaute ich nur zu. Tja.




Eine leckere Biersorte, die ich mit meinen Untenhänden festhielt, weil die Obenhände mit Bildmachen beschäftigt waren.



Für Kritik, Getrolle und Lob bin ich auf Twitter erreichbar. Für Benachrichtigungen bei neuen Beiträgen, kann man mir ebenfalls dort folgen. 👋