Fünf Minuten

Ich gehöre nicht zu den ganz introspektiven Vertretern meiner Generation, die ihr Verhalten im digitalen Raum betrachten und zum Entschluss kommen, dass sie Entschleunigung brauchen. Stattdessen bin ich, stand November 2017, recht zufrieden mit der Geschwindigkeit meiner Informationsaufnahme und -abgabe.

Diese Woche war ereignisreich, immerhin hat die FDP entschieden nicht mehr an den Gesprächen zur Regierungsbildung teilzunehmen. Das kam für die meisten offenbar unerwartet, hat man doch angenommen, dass man nach dem aufregenden Wahlkampf direkt wieder in sein semiinteressiertes Halbaufpassen verfallen kann. Jetzt weiß niemand so genau, was passieren wird.

Was allerdings tatsächlich passierte, Minuten nach Bekanntgabe der Entscheidung der FDP, war, dass Journalisten und deutsche Internetspezialisten zu ihren Tastaturen griffen und Tweets schrieben. Jeder hatte eine Meinung, keine davon war durch mehr als schnell niedergetippte “Breaking News” Meldungen informiert.

Das ging rund 24 Stunden so weiter und erreichte seinen Höhepunkt, als Politiker, Journalisten und dahergelaufene Twitter-Detektive sich geifernd darüber ausließen, dass die “Sorry, wurde leider nichts” Headergrafik für die Social Media Profile der FDP schon vor der eigentlichen Bekanntmachung erstellt worden waren. Nicht Minuten, sondern Tage davor. Wie kann das sein! Abgekartetes Spiel! Schiebung!

Dass ein Social Media Team bei solchen Dingen im Vorfeld die möglichen Ausgänge bedenkt und für jeden Grafiken vorbereitet, wollte diesen Leuten nicht einleuchten. Wie soll man auch in den wenigen Sekunden, die man hat um einer der ersten Menschen zu sein, die etwas zu einem Thema sagen, über den Sachverhalt nachdenken? Das kann ja nun wirklich niemand verlangen.

Wie auch immer. Die ganze Geschichte hat mich an einen Artikel von Jason Fried erinnert, den ich vor Jahren las und ganz großartig fand.

“Give it five minutes” von Jason Fried

Damals hat mir dieser Artikel die Augen geöffnet und seitdem versuche ich mich so oft wie möglich an seine Lektion zu halten. Lest ihn doch mal und bei der nächsten Sache, die auf jeden Fall sofort eine finale Meinung von euch erfordert erinnert euch an ihn.

Für Kritik, Getrolle und Lob bin ich auf Twitter erreichbar. Für Benachrichtigungen bei neuen Beiträgen, kann man mir ebenfalls dort folgen. 👋